table of contents
year: 2015
isbn: 9789042932005
pages: X-285 p.
price: 47 euro
add to cart

related

Geschichte als Argument? Historiographie und Apologetik
Akten der Tagung der Patristischen Arbeitsgemeinschaft, Basel, 2.-5.1.2013
editor:
Summary:

Wo wird mit Geschichtskenntnissen argumentiert? Wo wird Geschichte für theologische, politische oder andere Zwecke nutzbar gemacht? Wo wird Geschichte interessengeleitet geschrieben? Gar instrumentalisiert und zurechtgebogen? Der vorliegende Band geht solchen Fragen in Bezug auf das antike Christentum nach. Dabei kommt das Verhältnis zweier literarischer Gattungen in den Blick: Historiographie und Apologetik. Christliche Geschichtsschreibung hat mit apologetischen Motiven begonnen ("Altersbeweis") und bleibt in unterschiedlicher Form davon geprägt. Patristiker, Philologen, Althistoriker und Mediävisten beleuchten das Themenfeld von verschiedenen Seiten.
Die Beiträge gehen auf die Tagung der patristischen Arbeitsgemeinschaft in Basel im Jahr 2013 zurück. Die Linien werden bis in die frühe Neuzeit ausgezogen, denn die reformatorische Historiographie und der frühe Basler Buchdruck bilden den oberen zeitlichen Horizont des Bandes.